Diese 10 Webseiten solltest du kennen, wenn du online lernen willst

Das Internet ist für mich eine Offenbarung, seit ich es wirklich zielgerichtet nutze und nicht mehr meine Zeit darin verschwende. Denn in diese Falle lässt es sich leicht tappen, wenn wir ehrlich sind.

Als ich ungefähr in der 10. Klasse war, beeindruckte mich ein Mitschüler mit seinem relativ breiten Allgemeinwissen. Da wir die gleiche Klasse besuchten, war ich sicher, dass es nicht aus der Schule kam. Irgendwann fragte ich ihn, woher er denn das alles wüsste. Er freute sich sichtlich über die Anerkennung und sagte: “Es gibt ja Zeitungen.” Nun ist es nicht so, dass ich in der 10. Klasse noch nie eine Zeitung gelesen hätte, aber von da an las ich sie tatsächlich häufiger ;-)

Heute werde ich manchmal gefragt, wo und wie ich auf bestimmte Informationen gestoßen bin und verweise natürlich auf das Internet. Obwohl theoretisch allen klar ist, dass sich im Internet nahezu jede Information finden lässt, stelle ich fest, dass viele sich schwer damit tun, sich auch wirklich proaktiv und gezielt benötigtes Wissen abzuholen. Wenn du das Internet nutzen möchtest, um dich persönlich wie beruflich weiterzuentwickeln und wenn du online lernen willst, dann sind diese 10 Seiten ein guter Anfang für deine Recherche:

10 Seiten, auf denen du online lernen kannst – kostenlos!

1. Memrise

Auf www.memrise.com kannst du kostenlos Sprachen lernen. Dein Englisch ist nicht so gut? Du träumst seit Jahren davon, Französisch zu lernen? Es gibt keine Ausreden mehr, es sei denn, du hast keinen Zugang zum Internet. Memrise setzt auf Erkenntnisse aus der Hirnforschung und nutzt die Wiederholung von Erinnerungen, um bessere Lernergebnisse zu erzielen. Darüber hinaus ist Memrise interaktiv und setzt auf den Community-Gedanken. So kannst du zum Beispiel Lerngruppen gründen. Natürlich gibt es auch eine Premiumversion, die dann kostenpflichtig ist und noch mehr Features bietet. Für einen Preis von 4,90 Euro pro Monat im Jahresabo ein durchaus erschwingliches Angebot.

2. Open Education Consortium

Die Institution Open Education Consortium hat es sich zum Ziel gesetzt, Wissen auf College und Universitätsniveau kostenlos der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. 30.000 Module, 280 Organisationen, 40 Länder und 29 Sprachen umfasst dieses Programm. Hier findet sich Wissen zu allen erdenklichen Themen, wie zum Beispiel “Atmospheric and Ocean Circulations” (Massachusetts Institute of Technology) oder “Human Relations” (Central Washington University). Gib einfach das Thema, das dich interessiert, ins Suchfeld ein und du kannst sofort auf Kursmaterialien, Textbücher und Skripts zugreifen.

3. ALISON

Auf ALISON kannst du auf sehr breit gefächertes Wissen zugreifen von Project Management über Social Media Marketing, Customer Service bis hin zu Change Management, Sprachen, Biologie, Chemie und vieles mehr. Alle Kurse sind kostenlos, powered unter anderem by Google und Microsoft und nur für ein Zertifikat, das du nach Abschluss eines Kurses auf Wunsch herunterladen kannst, wird eine Gebühr fällig. Die verschiedenen Themenbereiche sind bei ALISON besonders schön übersichtlich strukturiert, so dass man Lust hat, sofort anzufangen.

4. 99U

Du kennst sicher TED – ideas worths spreading. Hier werden in kurzen Impulsvorträgen interessante Ideen inspirierender Redner weitergegeben. Wenn dir dieses Format gefällt, solltest du dir 99U ansehen. Hier findest du Talks, die sich eher auf die Bereiche Business und Weiterentwicklung fokussieren, zum Beispiel “Why Your Critics Aren’t The Ones Who Count” von Brenè Brown (Universitätsprofessorin und Bestsellerautorin).

5. codecademy

Programmieren ist Männersache? Von wegen! In der codecademy lernst du es – von der Pike auf – und zwar FOR FREE! HTML, CSS, JavaScript, you name it! Probiere es doch einfach mal aus, vielleicht ist es ja genau dein Ding? Und wenn nicht, dann kannst du dir wenigstens deine eigene Webseite aufsetzen ;-)

6. coursera

Auch auf coursera finden sich Materialien hochkarätiger Parter wie Stanford, UC San Diego, der DUKE University oder der John Hopkins University. Neben vielen klassischen Business Themen findest du hier auch großartige Kurse für deine persönliche Weiterentwicklung, zum Beispiel “Learning How to Learn: Powerful mental tools to help you master tough subjects” (UC San Diego) oder “Introduction to Public Speaking” (University of Washington). Viele Kurse sind kostenlos, einige erheben eine moderate Gebühr, wie zum Beispiel der umfangreiche Einsteigerkurs ins Thema “Big Data” (UC San Diego).

7. Projekt Gutenberg

Als erster Anbieter von ebooks ist das Projekt Gutenberg heute eine riesige Quelle kostenloser klassischer Literatur: Moby Dick, Krieg und Frieden, Ulysses und vieles mehr findet sich im virtuellen Bücherregal. Darüber hinaus gibt es Kinderbuchklassiker und Sachbücher sowie Biografien. Die Bücher lassen sich online oder sogar mit dem Kindle lesen.

8. Udacity

Das beste an Udacity? Es gibt wirklich abgefahrene Kurse! Demnächst kannst du zum Beispiel einen Kurs als “Self-driving car engineer” belegen und die Skills lernen, die Teams benötigen, die mit selbstfahrenden Autos arbeiten. Oder du lernst, wie man ein Start up gründet. Es gibt aber auch Wissen aus den Bereichen Psychologie, Marketing oder Product Design. Für jeden Kurs wird angezeigt, ob er für Einsteiger, Erfahrene oder Fortgeschrittene konzipiert ist.

9. edX

Eine weitere Seite, die Kurse von diversen Universitäten vereint, ist edX: Die University of Queensland, Australia, Berkeley oder Harvard sind dabei. Hast du Lust, dir einen Überblick über das Thema “Agile Software Development” zu verschaffen? Oder eine Einführung in die Philosophie? Bitteschön! Hier gibt es wieder viele kostenlose Kurse und die Möglichkeit, dir gegen eine moderate Gebühr ein Zertifikat herunterzuladen, das deine Teilnahme am Kurs bestätigt.

10. Lumosity

Zum Schluss ein wenig leichte Kost in Sachen online lernen. Obwohl, so leicht ist sie nun auch wieder nicht. Auf Lumosity kannst du spielerisch verschiedene kognitive Fähigkeiten trainieren. So erhälst du in der kostenlosen Version jeden Tag drei Aufgaben, die auf deinen Bedarf abgestimmt sind und die dich in deinen “schwächeren” Disziplinen fördern, zum Beispiel in den Bereichen Schnelligkeit, Erinnerungsvermögen, Konzentration oder Problembewältigung.

Allein die Kenntnis über diese Möglichkeiten des online Lernens macht deutlich, dass es für Stillstand keine Entschuldigung gibt. Hier ist für jeden Geschmack und jeden Gebrauch etwas dabei. Obwohl einige der oben genannten Seiten auch deutschsprachige Angebote haben, sind die meisten Materialien in englischer Sprache. Falls du glaubst, dass du das vom sprachlichen Niveau her nicht packst, empfehle ich dir, mit Englisch anzufangen ;-) Eine weitere Seite, die dir dabei hilft, dein Englisch kostenlos aufzupolieren ist duolingo.

Hast du etwas für dich gefunden? Viel Spaß beim (lebenslangen) Lernen!

Hol’ dir Karriere-Tipps 4.0

als Dankeschön erhältst du
10 Tricks, wie du das Brett vor dem Kopf los wirst,
wenn dich das Wort „BERUFUNG“ blockiert

 

Kein Spam und jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einem Klick abmelden.
Mehr zum Thema Datenschutz bei SterneBewerbung

5 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.